BTC

Das indische Drogenunternehmen Burea verhaftet den ersten Cryptocurrency Dark Web Drogendealer


Kryptowährung der indischen Bitcoin-Polizei

Indien hat in einer Untersuchung des Narcotics Control Board [NCB] seinen ersten Darknet Cryptocurrency Drug Distributor erfasst. Der Angeklagte hat angeblich Tausende von Tabletten mit psychotropen Substanzen in die ganze Welt geschickt und digitale Vermögenswerte für Zahlungen an chaotische Behörden in Rechnung gestellt.

Indische Behörden verhaften Dark-Web-Drogenhändler
Die indische NZB verhaftete den ersten schwarzen Drogenhändler in der Geschichte des Landes und verhaftete 55.000 Tabletten. Die NZB beteiligte sich an der "Operation Tra" -Kampagne, einer multinationalen Organisation, die Expressversand, internationale Postdienste und private Überprüfungsdienste einsetzt, um den illegalen Blacknet-Drogenverkauf zu bekämpfen.
Globale Postämter und internationale Kurierdienste werden als Logistik für den illegalen Handel verwendet. Betreiber verwenden Kryptowährungs-Zahlungsgateways, um Transaktionen vor Strafverfolgungsbehörden zu verbergen.
Der Verdächtige Dipu Singh ist 21 Jahre alt und sein Vater ist pensionierter Offizier. Ihm wird vorgeworfen, im Dunkeln viele verschiedene Psychopharmaka und verschreibungspflichtige Medikamente online verkauft und anschließend in die USA, nach Rumänien, Spanien und in andere Länder der Welt verschickt zu haben.
Singh begann zunächst in mehreren großen Darknet-Märkten mit dem Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten gegen erektile Dysfunktion. Er beschloss, die Aufmerksamkeit abzulenken und Tramadol, Zolpidem, Alprazolam und andere Psychopharmaka zu verkaufen.
Sing wurde von der Central Narcotics Agency nach dem Gesetz über Suchtstoffe und psychotrope Substanzen [NDPS] gefangen genommen. Er nutzt verschiedene Anwendungen, um den Verkauf zu fördern, z. B. das dunkle Web, WickerIds, WhatsApp und B2B-Plattformen.
Dunkle Internet-Drogenmärkte und Kryptowährungen werden weiterhin existieren
Einer der bekanntesten frühen Anwendungsfälle für Kryptowährungen ist der Deep-Web-Marktplatz, wie die von Ross Ulbricht geschaffene berüchtigte Seidenstraße. Obwohl die Behörden versuchen, dem Beispiel von Ubudrich zu folgen, um andere daran zu hindern, Kryptowährungen und Kryptowährungstechnologien zu verwenden, um illegale Substanzen online zu verkaufen, wird es anscheinend immer noch einen dunklen Webmarkt geben.
Mittlerweile gibt es Hunderte von Darknet-Märkten, von denen einige die größten sind, die von Ermittlern vereitelt wurden. Der gemunkelte illegale Online-Marktplatz Dream wurde vom FBI in eine herausragende Operation verwandelt.
Der tiefe Internetmarkt verkauft illegale Drogen, gefälschte Dokumente, gestohlene Identitäts- und Kreditkarteninformationen, Malware, Waffen, die für Ransomware-Angriffe verwendet werden, und andere illegale Waren und Dienstleistungen. Die Strafverfolgung hat Fortschritte im Kampf gegen den Dark-Web-Markt gemacht, obwohl mehrere Märkte entstanden sind, als ein Markt aufhörte.
Der dunkle Web-Markt ist voller Betrug und gefährliche Substanzen wie illegale synthetische Cannabinoide und Fentanyl haben die Opioidkrise angeheizt. Obwohl die Verwendung von Bitcoin auf dem Dark Web-Markt aufgrund seiner Datenschutzverletzungen zurückgegangen ist, verwenden viele Dark Web-Märkte Mixer und Coinjoins, um Ermittler daran zu hindern, Gelder aufzuspüren.
Was halten Sie von der Verhaftung von Indiens erstem Online-Drogentycoon? Lass es uns in der Rezension wissen

Bilder von Shutterstock-Posts wurden erstmals auf Bitcoinist.com veröffentlicht.

Quelle: Zusammengestellt von BITCOININSIDER von 0x. Das Copyright liegt beim Autor Anonym, darf nicht ohne Erlaubnis reproduziert werden

Klicken Sie hier, um fortzufahren